Kachelsitzofen

Der Holzkochherd mit Sitzbank

„Die Ofenkunst“

Erinnern Sie sich an Grossmutters Küche? Im Mittelpunkt stand ein urchiger Herd, der nicht nur wohlige Wärme verströmte, sondern auch verführerische Düfte von gebratenem Fleisch, gedämpftem Gemüse, frisch gebackenem Brot oder Kuchen. Die Küche war beliebter Treffpunkt der ganzen Familie. Heute erlebt Grossmutters Wohnküche in vielen Eigenheimen eine Renaissance – behaglich wie eh und je, aber ausgestattet mit dem zeitgemässen Komfort formschöner Holzherde.

kachelsitzofen04.jpg kachelsitzofen03.jpg
In der Vergangenheit war die „Kunst“ meist als Teil einer Ofenanlage dafür verantwortlich, die Rauchgaswärme des Holzkochherdes als angenehme Strahlungswärme dem Wohnraum zukommen zu lassen. Speziell im Herbst und Frühjahr konnte auf diese Weise auf das Befeuern des Kachelofens verzichtet werden.

Kachelsitzofen01.jpgkachelsitzofen02.jpg